Agenda Landstrasse

Zerstörtes wieder sichtbar machen - Eröffnungsfeier

Eröffnungsfeier der Lichtskulptur in der Unteren Viaduktgasse 13 anlässlich des Gedenkjahres 2018, die an die im November 1938 zerstörten Synagogen erinnern sollen.

Nach der Eröffnung der Lichtskulptur vor dem Hause Untere Viaduktgasse 13 und einem kurzen Gedenken führt der gemeinsame Weg zur Eröffnungsfeier in den Othmarsaal der Pfarre St. Othmar. Die Veranstaltung wird in Kooperation unterschiedlicher Glaubensgemeinschaften, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet.

Informationen zum Programm folgen demnächst!

 

Zum Projekt

Die Lichtskulptur "OT" soll anlässlich des Gedenkjahres an die im November 1938 zerstörten Synagogen erinnern. Die Lichtskulptur, ein verformter Davidstern auf einer fünf Meter hohen Stele wird an 25 Standorten in 16 Bezirken installiert.

Aus der Zusammenarbeit des Jüdische Museum mit der Universität für angewandte Kunst ist das Projekt entstanden, welches ab November im öffentlichen Raum sichtbar ist. Finanziert wird das Projekt vom Gedenkjahrfonds, dem Nationalfonds sowie KÖR - Kunst im öffentlichen Raum. 

 



Ort

Othmarsaal, Pfarrsaal der Pfarre St. Othmar unter den Weißgerbern, Kolonitzplatz 1, 1030 Wien

 

 


Kontakt

https://www.agendalandstrasse.at/home.html

http://www.steinedesgedenkens.at/


Gruppe
Agendagruppe: Steine des Gedenkens