Nachbarschaftsgarten Arenbergpark

Seit April 2012 gibt es im Arenbergpark für interessierte BewohnerInnen der Landstrasse die Möglichkeit, auf eigenen Beeten Blumen, Gemüse und Kräuter anzubauen. Der erste Nachbarschaftsgarten im 3. Bezirk erfreut sich großer Beliebtheit und fand bereits zahlreiche NachahmerInnen. Der Nachbarschaftsgarten Arenbergpark bietet nicht nur BewohnerInnen der Landstraße einen neuen grünen Freiraum, sondern auch Kindergarten- oder Schulgruppen.

 

Folgende 6 Institutionen erhielten Beete für die gemeinsame Arbeit im Garten:

  • Kooperative Mittelschule Hörnesgasse 12
  • Kooperative Mittelschule Hainburgerstraße
  • Tschechische Volksschule Komensky
  • Kindergarten Casalatina
  • Kindergarten Kidscompany
  • Nachbarschaftszentrum Barichgasse

 

Aktivitäten seit 2011:

 

  • Im November 2011 wurde die Information zum Nachbarschaftsgarten und die Einladung zum Informationsabend an alle Haushalte im 3. Bezirk versandt. Aufgrund des großen Interesses fanden insgesamt drei Informationsabende im Agendabüro statt.
  • Im Jänner 2012 wurden die verfügbaren 20 Beete unter über 170 BewerberInnen ausgelost. Dabei wurde auf Wohnnähe und Diversität der Gruppe (Alt & Jung, Familien und Einzelpersonen etc.) Rücksicht genommen. Seither treffen sich die GärtnerInnen regelmäßig, um einerseits den Garten gemeinsam aufzubauen und andererseits laufende Aktivitäten im Garten zu besprechen.
  • Im Mai 2012 wurde der „Nachbarschaftsgarten Arenbergpark“ offiziell und feierlich von der Bezirksvorstehung eingeweiht. Beim Fest der Nachbarschaft "Zusammen leben - Miteinander feiern" am Freitag, 1.Juni 2012 im Arenbergpark waren die NachbarInnen eingeladen, den Garten kennenzulernen. Fotos vom Fest finden Sie hier. Beim Nachbarschaftstag wurde außerdem ein kurzer Ö3-Beitrag zu Nachbarschaftsgärten aufgenommen – Download  
  • Das Interesse ans Mitmachen im Nachbarschaftsgarten ist groß. Den GärtnerInnen ist dieses bewusst und deswegen versucht die Gartengruppe in 2013 weitere AnrainerInnen im Garten zu involvieren, auch wenn diese kein Beet bekommen können. So wurden 5 Personen aus der Warteliste gezogen und eingeladen, entlang des Zaunes Nutzpflanzen zu pflegen. Zusammen mit den 7 GärtnerInnen, die im Frühjahr 2013 ein Beet bekommen haben, sind es heuer 13 neue Mitglieder im Garten!
  • Seit dem Jahr 2014 gibt es nun 30 Beete, darunter 10 Zaunbeete. Unter den BewerberInnen wurden 10 neue GärtnerInnen ausgewählt. 67 Interessierte verbleiben auf der Warteliste. Zusätzlich zu den neuen Beeten wurde 2014 ein Gartenputztag eingelegt, bei dem eine neue Hütte errichtet wurde und eine neue Materialkiste wurde gebastelt. Am 25.4.2014 fand das Frühlingsfest statt, an dem viele Interessierte und bereits bekannte GärtnerInnen begrüßt wurden. Ein weiteres Highlight war der TV-Auftritt bei Servus TV, die Errichtung des Insektenhauses mit Hilfe der MA 42, die Pflanzung neuer Sträucher, sowie die Errichtung einer Kräuterspirale.
  • Im August 2015 eröffnete der Nachbarschaftsgarten in Kooperation mit der Agendainitiative "Tauschen-Teilen-Reparieren" die erste offene Bücherzelle neben dem Garteneingang.

 

Die GärtnerInnen organisieren regelmäßig Gartenfeste mit unterschiedlichen Programmpunkten. Die monatlichen Gartentreffen finden im Garten bzw. bei Schlechtwetter im Agendabüro statt.

 

Für Informationen zum Gemeinschaftsgarten (Warteliste etc.) wenden Sie sich bitte direkt an die gartelnden NachbarInnen des Vereins "Gemeinschaftsgarten Arenbergpark": arenbergpark.garten@gmail.com.

 

Weitere Infos auch beim Verein Gartenpolylog, der die Gartengruppe beim Aufbau begleitet hat.

 

Hier siehst du, was 2015 im Nachbarschaftsgarten Arenbergpark los war und was für 2016 geplant ist.

Agendagruppe
Nachbarschaftsgärten im 3. Bezirk
Kontakt

Agendabüro Landstraße

info@agendalandstrasse.at