09.11.2008 / 3.Landstrasse

Gedenksteine und Veranstaltungen 2008

Durch die intensive SponsorInnensuche und die konstruktive Gespräche mit der MA 28 erreichte die Agendagruppe, dass im November 2008 die ersten vier Gedenksteine errichtet werden konnten:   

  • Untere Viaduktgasse 13: Gedenkstein für den ehemaligen Tempelverein Synagoge Beth Hachneset
  • Hintere Zollamtsstraße 7 (RG-3 Radetzkyschule): Gedenkstein für die ehemalige Sammelschule für jüdische Mittelschüler/innen
  • Radetzkystraße 5: Gedenkstein für das ehemalige Sammellager für ca. 380 jüdische Personen
  • Dißlergasse 8: Gedenkstein für ehemalige Sammelwohnungen für ca. 29 jüdische Personen
     

Am 9. Nov. 2008 –  70 Jahre nach dem Novemberpogrom (der sog. Reichskristallnacht) – lud die Agendagruppe zur Eröffnung des "Weges des Gedenkes durch das Weißgerberviertel". Über 100 Menschen nahmen an der Begehung des Gedenkweges und der Weihung durch Oberrabbiner Chaim Paul teil.