04.05.2016 / 3.Landstrasse

Displaced im Dritten ist Preisträger der "Sozialmarie"

Das Projekt "DISPLACED_Space for Change" bzw. die Vordere Zollamtsstraße 7 im Dritten haben den 1. Preis bei der Sozialmarie gewonnen! DISPLACED_Space for Change schafft seit Anfang Oktober 2015 im größten Flüchtlingsnotquartier Wiens gemeinsam mit den BewohnerInnen vielfältige räumliche Qualitäten. Durch diesen dynamisch wachsenden kooperativen Prozess wurde das Haus nicht nur zum 1:1-Modell der architektonischen Praxis, sondern auch zum Katalysator für Solidarität und informelles Lernen, miteinander und voneinander.

 

"Über das Displaced-Projekt konnten wir Verbindungen zwischen der Unterkunft für Geflüchtete zu Institutionen in der Nachbarschaft, zu Privatpersonen, Firmen, Universitäten… knüpfen. Unter anderem zum Jugendund Stadtteilzentrum come2gether, zum Regionalforum Landstraße, zu Connect Erdberg, zur Agenda Wien Landstraße, zum Fair Play Team…" (Auszug der Projektbeschreibung). Weitere Infos: http://sozialmarie.org/preistrager

 

Die großartige Zusammenarbeit der Betreuungseinrichtung Rotes Kreuz, der Technischen Universität Wien sowie vieler BewohnerInnen, Initiativen, Vereine (wie Prosa), Einzelpersonen und unterschiedlicher Einrichtungen, die hier gemeinsam aktiv sind, ist ein Best-Practice-Beispiel über die Bezirks- und Stadtgrenzen hinaus ist. 

 

Die Unterstützung der NachbarInnen und BewohnerInnen des Weißgerbergrätzls (uA. der Agendagruppe Buntes Weißgerbergrätzl) hat einen wesentlichen Beitrag für das gute Zusammenleben im Stadtteil geleistet. Das Projekt ist ein gelungenes Beispiel für Integration auf lokaler Ebene.  Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden!

 

 

Links: